Die wichtigsten Dinge über den Sunset Boulevard

6 Min. Lesezeit

Sunset Tower - Sunset Boulevard
Sunset Tower - Sunset Boulevard

Der Sunset Boulevard in Los Angeles  ist Weltberühmt, aber der bekannteste Teil des Boulevards ist die anderthalb Kilometer lange Strecke zwischen Hollywood und Beverly Hills, die auch als “Sunset Strip” bezeichnet wird. Auch wurde hier die Serie “77 Sunset Strip” tatsächlich gedreht.

Der Sunset Strip verläuft zwischen dem Crescent Heights Boulevard (im Osten) und dem Doheny Drive (im Westen) und umfasst eine erstklassige Ansammlung von Rockclubs, Restaurants, Boutiquen und Nachtlokalen in Hollywood, die in der Unterhaltungsbranche ganz vorne mitspielen.

Abends ist der Sunset Strip in Los Angeles ein pulsierender Abschnitt aus grellem Neon, an den Wochenenden ein regelrechter Stau aus jungen Cruisern, ein anregendes Mekka für Menschen, die sich umschauen, und Möchtegern-Promis.

#1 Die Reklametafeln am Sunset-Strip

Wie eine sagenumwobene Karawanenstraße zwischen heiligen Städten hat der Strip einen ganz eigenen, exzentrischen Charakter angenommen. Riesige, handgefertigte Werbetafeln sind eines seiner Markenzeichen. Diese farbenfrohen Plakate sollten die Aufmerksamkeit von Hollywood-Produzenten und Geschäftsleuten auf sich ziehen, wenn sie von ihren Häusern in Beverly Hills zur Arbeit nach Hollywood fuhren. Heute dienen viele dieser Plakate in erster Linie dazu, das Ego der Stars, für die sie werben, aufzublasen – deshalb werden sie in der Branche auch als “Vanity Boards” bezeichnet.

Siehe auch  Wie hoch fliegen Flugzeuge?

Manchmal sind diese Plakate auch clever: Das Plakat für Disneys “Aladdin” zum Beispiel zeigte eine Zauberlampe, die tatsächlich Rauch ausstieß. Ein anderes Plakat, das für ein Luxusautounternehmen warb, hatte 30.000 Dollar in bar auf dem Plakat stehen (und wurde von einem Wachmann bewacht).

 

Sunset Boulevard / Sunset Strip Reklametafeln

 

#2 Hollywood Stars die am Sunset Boulevard starben

In der Straße 8210 Sunset befindet sich das Libertine, ein angesagter Nachtclub mit einer prominenten Kundschaft. Auf der anderen Straßenseite, in 8221 Sunset schwebt das Chateau Marmont über dem Strip, das schlossartige Hotel, in dem John Belushi 1982 an einer Überdosis Heroin starb.

Einer der bekanntesten Clubs auf dem Strip ist The Viper Room in 8852 Sunset. Er gehört Johnny Depp und ist der Ort, an dem der Schauspieler River Phoenix starb.

#3 Die bekanntesten Stores und Lokale auf dem Sunset Strip

Auf der Südseite der Straße, in der Nähe des Sunset Plaza, in 8720 Sunset, befindet sich das Le Dome, ein Promi-Restaurant, das Elton John mitbegründet hat.

Auf der anderen Seite des Sunset befand sich der exzentrische neue Club/Restaurant/Sauerstoffbar des Schauspielers Woody Harrelson, genannt O2. Es dauerte nicht lange… Heute befindet sich dort ein traditionelles Restaurant mit Bar.

“The Whisky”: der weltberühmte Ort, an dem Jim Morrison und The Doors ihre Anfänge machten (als Hausband im Jahr 1966). Auch The Who, The Kinks, The Byrds, Led Zeppelin, AC/DC und Jimi Hendrix haben hier gespielt. In den 1960er Jahren war er der Geburtsort des Go-Go-Tanzes.

Siehe auch  Wie funktioniert ein Laserdrucker? 
The Whisky Sunset Strip
The Whisky 77 Sunset Strip / Sunset Boulevard

 

In der alten Fernsehsendung “77 Sunset Strip” wurden jede Woche Aufnahmen von “Dino’s Lodge” gezeigt. Dino’s gab es wirklich, es befand sich damals in Sunset (westlich vom La Cienega Boulevard und östlich vom Londonderry Drive). Leider gibt es die Lodge nicht mehr, und 8524 Sunset ist jetzt einfach Teil eines großen, unscheinbaren Bürogebäudes neben dem Tiffany Theatre .

Das Tiffany kann gelegentlich mit eigenen Stars aufwarten, und zwar in seinen Live-Bühnenproduktionen: Im Jahr 1999 spielte David Arquette (“Scream”) die Hauptrolle in einer neuen Musicalversion der “Rocky Horror Show” und 1994 traten George Wendt (“Norm” in “Cheers”) und Ed O’Neill (“Al Bundy” in “Eine schrecklich nette Familie”) gemeinsam in dem Stück “Lakeboat” auf. Am Eingang in 8524 Sunset hängt eine Plakette, die bestätigt, dass dies tatsächlich der Drehort von “77 Sunset Strip” ist. Die Serie wurde hier von 1958 bis 1964 gedreht.

The Rainbow Bar & Grill (9015 Sunset): Hier befand sich früher das Restaurant Villa Nova, in dem Marilyn Monroe 1953 ihr erstes Date mit ihrem zukünftigen Ehemann Joe DiMaggio hatte und in dem sich Judy Garland 1945 mit Vincente Minnelli (Lizas Vater) verlobte.

#4 Musik am Sunset Boulevard

Musik hat auf dem Strip schon immer eine große Rolle gespielt. Neben dem ehemaligen Virgin Megastore gab es den altehrwürdigen Tower Records Flagship Store (8801 Sunset), ein Wahrzeichen Hollywoods, in dem Stars CDs signierten und einkauften und auf dem Parkplatz Rockkonzerte stattfanden. Heute befindet sich in dem Gebäude Live on Sunset, ein Bekleidungsgeschäft.

Siehe auch  Wie entstehen Tornados?

“The Roxy”: Der vielleicht beste Rockclub Hollywoods und definitiv der beliebteste Club für Prominente; hier lernte Rod Stewart seine zukünftige Frau, Supermodel Rachel Hunter, kennen. Im Laufe der Jahre traten hier David Bowie, Bruce Springsteen, Neil Young und Prince auf.

Das Troubadour liegt zwar nicht direkt am Sunset, aber nur etwa 500 Meter südlich des Strip, am 9081 Santa Monica Blvd (östlich von Doheny). Der Club wurde im Jahr 1957 eröffnet. Hier trat Elton John zum ersten Mal in den Vereinigten Staaten auf (am 25. August 1970). Er wurde von Neil Diamond vorgestellt. Im selben Jahr stieß ein betrunkener John Lennon hier die Smothers Brothers an und wurde aus dem Club geworfen.