Factandfun.de - Interessante Fakten
Startseite » Alter Schwede! Hier sind 68 Fakten über Schweden

Alter Schwede! Hier sind 68 Fakten über Schweden

Schweden Fakten
Fakten über Schweden

Schweden begann mit primitiven Verhältnissen und Armut. Der heutige Lebensstandard, die Lebenserwartung, die Alphabetisierung und die Bildung gehören jedoch zu den höchsten weltweit. Die postindustrielle Gesellschaft und der Wohlstand im heutigen Schweden sind weit entfernt von dem, was sie einmal waren. Erfahre mehr über die Wunder dieses Landes mit diesen Fakten über Schweden.

#1 Der Name „Schweden“ stammt von den Svear oder Suiones.

Die erste Erwähnung der Svear oder Suriones geht auf den römischen Autor Tacitus im Jahr 98 n. Chr. zurück. Der alte Name Schwedens war übrigens „Svithiod“.

#2 König Carl XVI. Gustaf ist der aktuelle König von Schweden.

Der am 30. April 1946 geborene König Carl XVI. Gustaf ist der siebte Monarch aus dem Hause Bernadotte. Er ist das fünfte Kind und der einzige Sohn von Kronprinz Gustaf Adolf und Prinzessin Sibylla. Nach dem Tod seines Großvaters, König Gustaf VI. Adolf, wurde er im Alter von 27 Jahren König. Sein Motto lautet „Für Schweden – mit der Zeit“.

#3 Schwedische Staatsmänner sind bei der Besetzung wichtiger Posten bei den Vereinten Nationen sehr gefragt.

Da das Land militärische Aggressivität ablehnt, sind schwedische Staatsmänner meist die erste Wahl für die UN. Dieser Faktor verwickelte Schwedens Armeen einst tief in die jahrhundertelangen dynastischen Kriege in Europa. Außerdem spielt Schweden eine ausgleichende, neutrale Rolle zwischen den widerstreitenden ideologischen und politischen Systemen der Welt.

#4 Schweden hat seit 1814 keinen Krieg mehr geführt.

Seitdem folgt das Land der Doktrin, die besagt, dass es „im Frieden bündnisfrei ist und im Krieg neutral bleiben will“. Als Schweden 1995 der Europäischen Union (EU) beitrat, umging es aktiv alle Militärbündnisse und verfolgte eine Politik der Loslösung oder Neutralität. Als Mitglied der EU beteiligt es sich jedoch in vollem Umfang an der Durchsetzung der Außen- und Sicherheitspolitik des Ordens.

#5 Erst im 12. Jahrhundert wurden die schwedischen Provinzen erstmals vereinigt.

Im Jahr 1164 wurde Schweden ein Bistum mit einem eigenen Erzbischof in Uppsala. Dasselbe päpstliche Dekret ist das älteste Dokument, in dem Schweden als geeintes und unabhängiges Königreich erwähnt wird.

#6 Die älteste kontinuierlich erscheinende Zeitung der Welt stammt aus Schweden.

Die Post-och Inrikes Tidningar gibt es seit 1645 täglich in Schweden. Seit Anfang der 2000er Jahre wurde sie jedoch nur noch im Internet veröffentlicht.

#7 Das bekannteste jährliche Ereignis in Schweden ist die Verleihung des Nobelpreises.

Sie wird jedes Jahr am 10. Dezember von der Nobel-Stiftung veranstaltet. Diese Organisation verwaltet die Gelder und andere Vermögenswerte aus dem Nachlass von Alfred Nobel. Der berühmte schwedische Chemiker hatte 355 verschiedene Patente unter seinem Namen und gründete die Nobel-Stiftung, um wissenschaftliche und humanitäre Bemühungen zu würdigen.

#8 Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften wählt die Nobelpreisträger in Chemie und Physik aus.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1739 engagiert sie sich in weltweiten Kooperationsprogrammen. Die Schwedische Akademie richtet die Verleihung des Nobelpreises für Literatur aus. König Gustav III. weihte die Schwedische Akademie 1786 als Königlich Schwedische Akademie der Briefe, Geschichte und Altertümer ein.

#9 Schweden war das erste europäische Land, das einen Nationalpark eingerichtet hat.

Der Sarek-Nationalpark wurde im Jahr 1909 gegründet. Damit hat er einen Teil der besonderen Ökologie des Kontinents bewahrt.

#10 1909 verabschiedete Schweden sein erstes Naturschutzgesetz.

Im Jahr 1969 verabschiedete Schweden das moderne Umweltschutzgesetz. Es ebnete den Weg für die Ausweisung von Tausenden von Quadratkilometern für Naturschutzgebiete und Nationalparks.

#11 Stockholm ist die bevölkerungsreichste Stadt und Vorstadt Schwedens.

Stockholm hat mit rund 2.300.000 Einwohnern die meisten Einwohner in Schweden, gefolgt von Göteborg mit 1.000.000. An dritter Stelle liegt Malmö mit einer geschätzten Einwohnerzahl von 720.000.

Stockholm Schweden Fakten
Stockholm – Schweden Fakten

#12 Geologisch gesehen liegt Schweden im ältesten und stabilsten Teil der Erdkruste.

Dieser Teil der Schweden-Karte bezieht sich speziell auf die Landabhänge von den hohen Bergen entlang der norwegischen Grenze nach Osten bis zur Ostsee. Die zurückweichenden Gletscher des Pleistozäns traten vor etwa 2.600.000 bis 11.700 Jahren auf. Das Land Schweden hat diesen Veränderungen jedoch standgehalten.

#13 Die Karte von Schweden wird von Norwegen, Finnland und Dänemark begrenzt.

Eine lange Küstenlinie, die sich vom Bottnischen Meerbusen bis zur Ostsee erstreckt, bildet die Ostgrenze Schwedens. Der Öresund (von den Einheimischen Öresund genannt) ist eine schmale Meerenge, die Schweden von Dänemark trennt. Eine kürzere Küstenlinie entlang des Skagerraks und der Meerenge Kattegat begrenzt Schweden im Südwesten.

#14 Traditionell wird die schwedische Landschaft in 3 Regionen unterteilt.

Schwedens nördliche Region Norrland besteht aus ausgedehnten Berg- und Waldgebieten. In Mittelschweden befindet sich Svealand mit seinem ausgedehnten östlichen Tiefland und westlichen Hochland. Das Hochland von Småland hingegen ist ein Teil von Götaland im Süden. Das kleine, aber reiche Flachland von Skåne liegt im südlichen Teil des Landes.

#15 Von Schwedens 3 Regionen ist Norrland die größte, aber am dünnsten besiedelte.

Norrland nimmt etwa ⅗ der gesamten Landfläche Schwedens ein. Diese nördliche Region besteht ausschließlich aus runden Hügeln und Bergen sowie aus großen Seen und Flusstälern.

#16 Der höchste Berg Schwedens ist der Kebne (Kebnekaise) mit einer Höhe von 2.111 m (6.926 Fuß).

Der zweithöchste Berg ist der Sarek (Sarektjåkkå) mit 2.089 m (6.854 ft) im Sarek-Nationalpark. Beide Berge liegen am äußersten nördlichen Rand von Norrland, nördlich des Polarkreises.

#17 Die schwedische Küste hat einen Küstentyp, der als skärgård bekannt ist.

Ein skärgård zeichnet sich dadurch aus, dass das Gletschereis in der gleichen Richtung geerdet ist und eine gemeinsame runde Form hat. Man findet sie im Osten und Westen Schwedens, vor allem rund um Stockholm und Göteborg. Die schwedische Küste ist typischerweise felsig und besteht aus Hunderten von kleinen, bewaldeten Inseln.

#18 Der längste Fluss Schwedens ist der Klar-Göta-Fluss.

Der Klar-Göta entspringt in Norwegen und fließt 719 km weit in den Väner-See (Vänern). Von dort aus fließt er weiter in Richtung Süden zur Nordsee, wobei die berühmten Wasserfälle von Trollhättan zu seinem südlichsten Lauf gehören.

#19 Die Flüsse Schwedens sind Quellen der Wasserkraft.

Die einzigen Ausnahmen von diesen Flüssen, die Energie liefern, sind die Flüsse im hohen Norden, da sie unter Naturschutz stehen. Die Flüsse Muonio und Torne bilden die Grenze zu Finnland. Im Süden markiert der Fluss Dal den Übergang zu Svealand.

#20 Die größten Seen Schwedens befinden sich in Svealand.

Von allen schwedischen Gewässern ist der Väner See mit 5.650 km² der größte, gefolgt vom Vätter See mit 1.911 km². An den Ufern des Siljan- und des Storsjönsees wird entlang der Flusstäler vor allem Landwirtschaft betrieben.

#21 Die erste virtuelle Botschaft geht auf das Konto Schwedens.

Am 30. Mai 2007 eröffnete Schweden eine virtuelle Kopie der schwedischen Botschaft in Washington, USA, in dem Simulationsspiel Second Life. Sie sollte den Spielern Informationen über das skandinavische Land liefern. Ein Avatar von Außenminister Carl Bildt durchschnitt das Band und gab den Startschuss für die virtuelle Botschaft.

#22 Die schwedische Regierung ist eine konstitutionelle Monarchie mit einer parlamentarischen Demokratie.

Davor war Schweden 1.000 Jahre lang ein souveräner Staat. Das ging aber nur so lange gut, bis die regelmäßigen Veränderungen der territorialen Ausdehnung andere politische Strukturen erforderten.

#23 Schwedens Verfassung basiert auf den Prinzipien der Volkssouveränität.

Die schwedische Verfassung stammt aus dem Jahr 1917. Wie in den meisten anderen Ländern hat der Monarch eine zeremonielle Funktion, während das Parlament und die Regierung die politische Macht innehaben.

#24 Der Riksdag ist das Einkammerparlament, das für eine Amtszeit von 4 Jahren gewählt wird.

Der Riksdag wird vom Volk gewählt und dient als Grundlage für die demokratische Machtausübung durch das Kabinett. Dieses politische Gremium ernennt seinen eigenen Sprecher, seine stellvertretenden Sprecher und seine ständigen Ausschüsse.

#25 Der Sprecher des Riksdag ernennt den Ministerpräsidenten.

Dies geschieht nach Rücksprache mit den Parteivorsitzenden und der Zustimmung des Riksdag zu diesem Amt. Der Ministerpräsident ernennt die anderen Kabinettsmitglieder, während das Kabinett alle Regierungsentscheidungen überwacht.

#26 Das Amt des parlamentarischen Ombudsmanns ist eine ursprünglich schwedische Einrichtung.

Auf Schwedisch heißt es „Justitieombudsman“ und wurde 1809 eingerichtet. Später wurde das Büro des parlamentarischen Ombudsmannes zum Vorbild für ähnliche Ämter in anderen Ländern.

#27 Der Chemiker Alfred Nobel ist nur eine der vielen berühmten schwedischen Persönlichkeiten.

Du kennst vielleicht mehr Schweden, als du denkst. Zu den berühmten Schweden gehören der berühmte Wissenschaftler Carl Linnaeus, der Schauspieler Alexander Skarsgård, der YouTube-Star PewDiePie und der verstorbene DJ Avicii. Außerdem stehen die Schriftsteller Astrid Lindgren (Pippi Langstrumpf) und Stieg Larsson (Das Mädchen mit der Tätowierung) auf der Liste.

Schweden Fakten
Hafen Schweden-Fakten

#28 Die Geschichte Schwedens hatte eine ungewöhnlich homogene schwedische Demografie.

Im Laufe der Jahrhunderte haben verschiedene Migrantengruppen die schwedische Kultur beeinflusst. Ob Sprache, Religion oder ethnische Abstammung – die schwedische Geschichte war immer eng mit anderen Völkern verbunden. Das änderte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg.

#29 Die ersten Spuren der schwedischen Bevölkerung stammen aus der Zeit um 9.000 vor Christus.

Die frühesten Spuren schwedischer Menschen wurden im äußersten Süden Schwedens in Segebro bei Malmö gefunden. Experten glauben, dass die 13.000 Jahre alten Landbrücken zwischen dem heutigen Südschweden und Dänemark eine frühere Besiedlung ermöglichten.

#30 Es gibt zwei Minderheitengruppen von Schwedens Ureinwohnern.

Die eine ist die finnischsprachige Bevölkerung im Nordosten, die entlang der finnischen Grenze lebt. Die andere sind die Sami (Lappen) mit einer Bevölkerung von 15.000 Menschen im gesamten nordschwedischen Binnenland. Die alten Sami lebten von der Jagd und dem Fischfang, bis sie ein System der Rentierzucht entwickelten, das noch heute funktioniert.

#31 In den 1980er Jahren flohen viele Flüchtlinge nach Schweden.

Dieser plötzliche Zustrom von Menschen kam aus asiatischen, afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern, in denen repressive Regierungen herrschten. Einige dieser Länder waren Eritrea, Iran, Irak, Libanon, Somalia und die Türkei.

#32 Von 2010 bis 2014 stieg die Zahl der Flüchtlinge dramatisch an.

Während die Zahl der Flüchtlinge in Schweden im Jahr 2014 bei 80.000 lag, verdoppelte sie sich 2015 sogar auf 160.000. Traurigerweise zog der syrische Bürgerkrieg die meisten dieser Flüchtlinge auf.

#33 Schweden gewährte rund 70.000 syrischen Flüchtlingen die Staatsbürgerschaft.

Im Jahr 2016 wurde jeder sechste Einwohner Schwedens außerhalb des Landes geboren. Schließlich bekam das skandinavische Land die Belastung durch den Massenzustrom von Migranten zu spüren. Aufgrund dieses Massenzustroms führte das Land strengere Einwanderungsbeschränkungen ein.

#34 Zu den weniger bekannten Fakten über Schweden gehört der gewerkschaftliche Organisationsgrad des Landes.

Ungefähr ⅘ aller Arbeitnehmer gehören Gewerkschaften an, die in drei Hauptgruppen organisiert sind. Diese Gruppen sind der Schwedische Verband der Berufstätigen, der Schwedische Verband der Berufsvereinigungen und der Schwedische Gewerkschaftsbund.

Hier geht’s zu den Fakten über Island.

#35 Eltern erhalten in Schweden äußerst liberale Leistungen.

Eltern, die schwedische Staatsbürger sind, haben Anspruch auf 13 Monate bezahlten Familienurlaub, den sie nehmen können, bevor das Kind 8 Jahre alt ist. Außerdem erhalten sie steuerfreie Kinderzulagen, die für alle gleich sind, bis das Kind 16 Jahre alt ist.

#36 Studierende in Schweden haben Anspruch auf Studienbeihilfe.

Ein Großteil der schwedischen Studienfinanzierung besteht aus rückzahlbaren Darlehen. Neben diesen Darlehen bieten die Gemeinden auch viele Möglichkeiten für Kinderbetreuung und Jugendaktivitäten.

#37 Schweden ist das erste Land der Welt, in dem das Schlagen von Kindern verboten ist.

Seit der Einführung des Gesetzes im Jahr 1979 war Schweden auch das erste Land, das ein Gesetz gegen das Auspeitschen erlassen hat. Daraufhin haben mindestens 30 Länder das gleiche Gesetz eingeführt.

Siehe auch  42 Fakten über Griechenland

#38 In Schweden gibt es ein „Eishotel“, das ganz aus Eis besteht.

Das berühmte Eishotel in Island liegt im Dorf Jukkasjärvi. Jedes Jahr wird das Hotel aus zwei Tonnen Eisblöcken gebaut, die aus dem nahe gelegenen Fluss Torne stammen. Der Bau des Hotels beginnt mit der kalten Jahreszeit in der Arktis. Dieses Projekt inspiriert Künstler und Bauherren gleichermaßen, ein Wahrzeichen zu schaffen, das jedes Jahr anders ist.

#39 Wälder aus Birken, Tannen und Kiefern bedecken den größten Teil Schwedens.

In Südschweden gedeihen Mischwälder, während im äußersten Süden Laubbäume wie Esche, Buche, Ulme, Linde, Ahorn und Eiche vorherrschen. Auch Beeren wie Blaubeeren und Preiselbeeren sowie Pilze wachsen üppig. Das Land macht sich diese reiche Pflanzenwelt zunutze, indem es jedem erlaubt, durch die Wälder zu wandern und die einheimischen Beeren und Pilze zu sammeln.

#40 Die hohen Berge Schwedens sind mit dicken Bäumen bewachsen.

Dank dieser Bäume erreichen die Berge eine Höhe von 480 bis 880 m. Die baumlosen Berge hingegen weisen eine alpine Flora mit Heiden, Sümpfen und Geröllfeldern auf. Auch Zwergbirken und Weiden sind in diesen Gebieten typisch.

#41 Etwa 15 % von Schweden liegen innerhalb des Polarkreises.

Das bedeutet, dass die Sonne im Norden des Polarkreises von Ende Mai bis Mitte Juli rund um die Uhr scheint. In dieser Zeit gibt es jedoch auch in Gebieten südlich von Stockholm durchgehende Nächte mit nur wenigen Stunden Halbdunkel.

Mitte Dezember gibt es in Stockholm nur etwa 5,5 Stunden Tageslicht.
In den nördlicheren Gebieten wie Lappland kann dies jedoch anders sein. In diesen Regionen herrschen etwa 20 Stunden völlige Dunkelheit und nur 4 Stunden Dämmerung.

#42 Trotz seiner nördlichen geografischen Lage wird das Wetter in Schweden durch ein günstiges Klima beeinflusst.

Das Wetter in Schweden wird größtenteils von atlantischen Tiefdruckwinden beeinflusst, die aus dem Südwesten wehen. Zusätzlich erwärmt der Nordatlantikstrom diese Winde und macht das Wetter in Schweden mild, aber abwechslungsreich.

#43 Kontinentaler Hochdruck im Osten beeinflusst das Wetter in Schweden ebenfalls.

Normalerweise ist das Wetter in Schweden im Sommer sonnig und im Winter kalt. Die Wechselwirkung zwischen dem atlantischen und dem kontinentalen Luftdruck beeinflusst jedoch auch unnatürliches Wetter.

Spätsommer und Herbst sind die regenreichsten Jahreszeiten in Schweden. Dennoch fallen die Niederschläge in der Regel das ganze Jahr über. Insgesamt fallen in dem skandinavischen Land durchschnittlich 600 mm Niederschlag im Jahr.

#44 Die schwedische Landessprache ist Schwedisch, eine nordische Sprache.

Schwedisch ist die Muttersprache von etwa 90% der Bevölkerung des Landes. Die schwedische Sprache gehört zu der skandinavischen Untergruppe der germanischen Sprachen. Außerdem ist sie eng mit der dänischen, isländischen, färöischen und norwegischen Sprache verwandt.

#45 Das schwedische Gesetz erkennt auch die Gebärdensprache als nationale Minderheitensprache an.

Das gilt auch für die samische und finnische Sprache, die beide zur uralischen Sprachgruppe gehören. Das Gleiche gilt für Meänkieli, das Finnische aus dem Torne-Tal, sowie für Romani und Jiddisch. Aufgrund des Zustroms von Einwanderern und Flüchtlingen werden in Schweden heute rund 200 Sprachen gesprochen.

#46 In Schweden feiern die Einheimischen den Mittsommerabend um den 21. Juni herum.

Um diese Zeit des Jahres ist der längste Tag, auch Sonnenwende genannt. Zu den Feierlichkeiten gehört ein Tanzritual um einen großen, mit Blumen und Blättern geschmückten Pfahl. Außerdem inspirierte dieses Fest den Kultfilmklassiker Midsommar.

#47 In Schweden gibt es rund 300 Museen und Heimatschutzzentren.

Etwa 20 dieser Museen sind staatlich geführt. Die meisten der schwedischen Nationalmuseen befinden sich in Stockholm. In jeder Region gibt es außerdem Bezirksmuseen, die das schwedische Erbe weiter bereichern.

#48 Zu den traditionellen Kleidungsstücken in Schweden gehören die Volkstrachten und die Nationaltrachten.

Für Frauen besteht die „Volkstracht“ aus Hüten, Röcken, Schürzen, Strümpfen und Schuhen. Die traditionelle Kleidung der Männer in Schweden besteht aus Hemden, Hosen, langen Socken und Schuhen. Dennoch gibt es verschiedene Trachtenstile für Männer und Frauen, die sich durch unterschiedliche soziale Schichten unterscheiden.

#49 Schweden hat die höchste Anzahl von Patenten pro Kopf in Europa.

Das skandinavische Land ist die Heimat zahlreicher schwedischer Tüftler und Innovationen. Einige von ihnen sind das Tetra Pak von Erik Wallenberg, der Herzschrittmacher von Rune Elmqvist und das Dynamit und das Kugellager von Alfred Nobel.

#50 Schweden ist die Heimat der ältesten Aktiengesellschaft der Welt.

Die Falu Koppargruva AB wurde 1288 gegründet und ist auch heute noch aktiv. Die älteste erhaltene Aktienurkunde brachte dem Unternehmen den weltweiten Titel ein.

#51 Schweden importiert Abfälle aus Ländern wie Norwegen.

Nur etwa 1% des im Land produzierten Abfalls landet auf der Deponie, während 50% entweder recycelt oder kompostiert werden. Die restlichen 49% werden zur Energiegewinnung genutzt. Eine der interessanteren Schweden-Fakten.

#52 Schweden hat das größte Tarnkappenschiff der Welt.

Die von der Kockums-Werft entwickelte schwedische Korvette der Visby-Klasse ist etwa 72 km lang und hat eine Verdrängung von 600 Tonnen. Selbst als Kohlefaserschiff ist sie viel leichter als ein konventionelles Schiff dieser Größe. Zu seinen Merkmalen gehören auch große, flache Flächen, die bei Flugzeugen üblich sind, um eine geringe Radarsichtbarkeit zu erreichen.

#53 Das raue Klima im Norden des Landes spiegelt sich in der typischen schwedischen Küche wider.

Der Koch Cajsa Warg aus dem 18. Jahrhundert leistete Pionierarbeit für die opportunistische und praktische Art der schwedischen Küche. Aufgrund der rauen Kälte sind frische Lebensmittel in Schweden nur während der kurzen Sommersaison erhältlich. Daher spiegelt die traditionelle schwedische Küche das Wesen der Konservierung und Lagerung von Lebensmitteln für den Winter wider.

#54 1991 hat das Land die schwedische Währung an die europäische Währungseinheit (ECU) angeschlossen.

Die Schwedische Krone war an die Europäische Währungseinheit (ECU) gekoppelt – bis Schweden 1992 beschloss, sie aufzugeben. Daraufhin ließ das Land den Wert der Krona frei schwanken. Schließlich wurde der ECU 1999 durch den Euro ersetzt. Schwedens Währung blieb unabhängig, auch wenn Schweden Mitglied der EU ist.

Das skandinavische Land wurde 1995 Vollmitglied der Europäischen Union. 1999 richtete die schwedische Reichsbank ein Direktorium ein, das die Geldpolitik festlegt und für Preisstabilität sorgt.

#55 Exporte spielen eine wichtige Rolle in Schwedens Wirtschaft.

Etwa ⅓ des schwedischen BIP stammt aus dem Export. Außerdem tragen Dänemark, Finnland, Deutschland, Norwegen und das Vereinigte Königreich bis zu ⅖ des schwedischen Exportmarktes bei.

#56 Die Fischerei macht nur noch einen kleinen Teil der schwedischen Wirtschaft aus.

Leider musste Schweden aufgrund internationaler Abkommen seine traditionellen Fanggebiete in der Nordsee aufgeben. In diesem Gebiet werden unter anderem Kabeljau, Hering, Hummer, Makrele, Scholle, Lachs und Garnelen gefangen. Inzwischen ist Göteborg Schwedens führender Fischereihafen und Fischmarkt.

#57 Schweden ist einer der weltweit größten Exporteure von Forstprodukten.

Im ganzen Land gibt es ein dichtes Straßen- und Schienennetz, das den Transport von Holz ermöglicht. Auf der anderen Seite werden in Sägewerken und Zellstoff- und Papierfabriken Forstprodukte verarbeitet.

In Schweden werden verschiedene Holzprodukte hergestellt und produziert.

Diese Produkte reichen von Papier und Platten bis hin zu Fertighäusern und Möbeln. Ursprünglich entwickelte sich die Zellstoff- und Papierindustrie an den Mündungen der Flüsse entlang des Bottnischen Meerbusens und des Baner Sees. Neuere Plantagen liegen jedoch an den Küsten Südschwedens.

#58 Der Maschinenbau ist der größte Industriezweig in Schweden.

Einschließlich der Automobilindustrie erwirtschaftet der Maschinenbau rund die Hälfte der industriellen Wertschöpfung in Schweden. Aus demselben Grund haben viele Unternehmen der Automobil- und Luftfahrtindustrie ihren Hauptsitz in Südmittelschweden.

Stockholm und Västerås sind die wichtigsten Zentren für Schwedens Elektro- und Elektronikindustrie.
Außerdem ist Stockholm das führende Zentrum für die Produktion von Kommunikationsgeräten in Schweden. Stenungsund in Westschweden ist das Zentrum der petrochemischen Industrie. Die pharmazeutische und biotechnologische Industrie sind die am schnellsten wachsenden Bereiche in Schweden. Diese Industrien befinden sich strategisch günstig in der Nähe von medizinischen Forschungseinrichtungen. Über ⅓ der erwerbstätigen Schweden arbeiten im Dienstleistungssektor.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts führte Schweden deutlich mehr Dienstleistungen aus als Waren. Dazu gehörten sowohl Unternehmensdienstleistungen als auch technologische Beratungsdienste.

#59 Der multinationale Konzern IKEA hat seinen Ursprung in Schweden.

Dieses Unternehmen könnte auch das bekannteste Unternehmen des skandinavischen Landes sein. Der Erfolg von IKEA trägt wesentlich dazu bei, dass Schweden im Bereich Industriedesign weltweit führend ist. Die Produkte von IKEA zeigen schwedisches Design auf der ganzen Welt. Einer der Fakten über Schweden, die vermutlich jeder kennt.

#60 Schweden hat die letzte olympische „echte“ Goldmedaille gewonnen.

Die Sommerspiele in Stockholm, Schweden, im Jahr 1912 waren das letzte Mal, dass olympische Goldmedaillen aus massivem Gold hergestellt wurden. Danach wurden die Medaillen nur noch in Silber gegossen und mit 6 g Gold beschichtet.

#61 Der römische Katholizismus war rund 500 Jahre lang die vorherrschende Religion in Schweden.

Das skandinavische Land nahm im 11. Jahrhundert das Christentum an. Die ersten Wellen der protestantischen Reformation überquerten Europa jedoch Mitte des 15. Seitdem ist das Luthertum die vorherrschende religiöse Praxis in Schweden.

#62 Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Schweden war bis zum Jahr 2000 die offizielle Staatskirche.

Zwischen ⅗ und ⅔ der Bevölkerung gehören der Kirche auch danach noch an. Seit den späten 1800er Jahren haben sich zahlreiche unabhängige Kirchen gebildet.

#63 In Schweden ist das Judentum die älteste nichtchristliche Religion weltweit.

Es wird in dem Land seit 1776 praktiziert. Der Islam ist nach dem Christentum die zweitgrößte Religion in Schweden und hatte im 21. Jahrhundert rund 100.000 aktive Mitglieder. Die Zahl der Schweden mit muslimischem Hintergrund hat sich jedoch verdreifacht.

Schweden Flagge
Schweden Flagge – Fakten über Schweden

#64 Die schwedische Flagge ist einfarbig blau mit einem gelben Kreuz.

Blau symbolisiert Wahrheit, Loyalität, Gerechtigkeit, Wachsamkeit und Beharrlichkeit. Das gelbe skandinavische Kreuz hingegen steht für das Christentum und den Wert der Großzügigkeit. Das gelbe Kreuz erstreckt sich bis zu den Rändern, während sein Schnittpunkt etwas links von der Mitte liegt.

Das schwedische Wappen in Blau und Gold stand Pate für die Farben der schwedischen Flagge. Die Geschichte der Flagge geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Jahrhundert zurück. Da es damals keine verlässlichen Informationen gab, handelt es sich dabei jedoch um einen Mythos.

#65 Das Scandinavian Airlines System (SAS) dominiert Schwedens Flugverkehr.

SAS ist im Besitz von Dänemark, Norwegen und Schweden und beherrscht nicht nur den internationalen Flugverkehr, sondern bedient auch Inlandsstrecken. Die wichtigsten Flughäfen in Schweden befinden sich in Göteborg, Malmö und Stockholm.

#66 Das schwedische Bildungssystem ist öffentlich und für jeden ohne Gebühren zugänglich.

Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser Regelung. Die schwedischen Gemeinden betreiben Grund- und weiterführende Schulen. Auf der anderen Seite unterhält der Staat Universitäten und Hochschulen, die ebenfalls Freiheiten bei der Nutzung der Ressourcen haben. Außerdem achten Lehrkräfte und Studierende gleichermaßen darauf, die akademische Freiheit in Schach zu halten.

#67 In Schweden ist die „grunskola“ oder Gesamtschule 9 Jahre lang Pflicht.

Kinder in Schweden sind im Alter von 7 bis 16 Jahren verpflichtet, die Schule zu besuchen. Außerdem gliedert sich die Gesamtschule in drei Jahrgangsstufen: die Unter-, Mittel- und Oberstufe.

#68 Weiterbildung und Erwachsenenbildung sind wichtige Bestandteile des schwedischen Bildungssystems.

Die Volksschulen sind eine einzigartige skandinavische Bildungseinrichtung. Außerdem bieten sie Erwachsenenbildung außerhalb des öffentlichen Schulsystems an.

Wir hoffen, Dir haben die Fakten über Schweden gefallen. Wie wäre es jetzt mit Fakten über Frankreich?