32 coole Fakten über Grönland

17 Min. Lesezeit

Grönland Fakten
Grönland Fakten
Nuuk Hauptstadt Grönland
Nuuk Hauptstadt Grönland – Fakten

#18 Museen sind ein Muss auf jeder Grönland-Rundreise.

Mehr als die Fassade und die wenigen Informationen, die wir kennen, hat Grönland eine Menge zu bieten. Wenn du das Land demnächst besuchst, solltest du unbedingt in den Museen vorbeischauen. Damit du eine Einführung und hoffentlich ein besseres Verständnis für das Land bekommst, solltest du dir das Katuaq Cultural House, das Nuuk Art Museum und das National Museum of Greenland nicht entgehen lassen.

Siehe auch  Coca Cola und der Weihnachtsmann - Oder: Die Geschichte des Nikolaus in verschiedenen Ländern

#19 In Grönland ist die Sommersonnenwende ein Nationalfeiertag.

Jedes Jahr am 21. Juli wird in Grönland die Sommersonnenwende oder der längste Tag des Jahres gefeiert. Als Nationalfeiertag genießen die Einheimischen diese Zeit, um sich in der Sonne zu sonnen und Zeit mit Familie und Freunden beim Grillen zu verbringen.

#20 Die Mitternachtssonne ist ein einmaliges Erlebnis in Grönland.

Es gibt ein jährliches Phänomen in Grönland, bei dem der Mond nicht zu sehen ist und die Sonne vom 25. Mai bis zum 25. Juli hell scheint. Das sind 2 Monate voller Sonnenschein und heller Tage! Das ist ein ziemlich cooles und natürliches Phänomen, das du mindestens einmal in deinem Leben erleben solltest. Das ist definitiv eine der Fakten über Grönland, die du selbst sehen möchtest.

#21 Qaqortoq in Grönland ist schon seit 4.300 Jahren die Heimat vieler Menschen.

Im südlichen Teil von Grönland liegt Qaqortoq, die größte Stadt der Region. Sie dient den Inuit und Grönländern schon seit rund 4.300 Jahren als Heimat. Wenn du einen Einblick in ihre Kultur und Geschichte bekommen möchtest, kannst du im Qaqortoq-Museum verschiedene Kunstsammlungen aus der nordischen, der Dorset- und der Thule-Kultur besichtigen.

#22 Grönland hat die besten nordischen Ruinen.

Die Hvalsey-Kirche mag zwar eine christliche Kirche sein, aber sie ist eine der am besten erhaltenen nordischen Ruinen des Landes. Interessanterweise stammt die letzte Aufzeichnung einer dort abgehaltenen nordischen Hochzeit aus dem Jahr 1408.

Siehe auch  50 Fakten über die Freiheitsstatue

#23 Golfliebhaber werden Grönland lieben.

Eine der kuriosen Grönland-Fakten: Mitte März findet in Uummannaq die alljährliche Eisgolf-Weltmeisterschaft statt. Seit der ersten Austragung im Jahr 1999 hat sich diese Veranstaltung zu einem jährlichen Fest des Landes entwickelt. Normalerweise dauert die Meisterschaft 2 Tage und wird auf dem Eis und auf Schneefeldern zwischen Eisbergen ausgetragen.

#24 Das grönländische Wappen ist ein mittelalterliches Symbol.

Das Wappen ist ein vererbtes Symbol, das auf das mittelalterliche Europa zurückgeht und die Identität eines Landes im Kampf festlegt. Grönlands Wappen besteht aus einem blauen Schild mit einem Eisbären darin. Der blaue Schild steht für den arktischen und den atlantischen Ozean, während der Eisbär die Tierwelt symbolisiert, die im Land lebt.

#25 Die Eisdecke in Grönland schmilzt im Laufe der Jahre.

Laut einer Studie von Nature Climate Change verlieren die Eisschilde in Nordostgrönland seit 2003 jedes Jahr mindestens 10 Milliarden Tonnen Eis. Bis heute sind rund 530 Milliarden Tonnen verloren gegangen, das ist doppelt so viel wie der durchschnittliche Verlust in einem Jahr.

#26 Die USA wollten Grönland kaufen.

1946 boten die Vereinigten Staaten 100 Millionen Dollar an, damit Dänemark Grönland an die USA übergibt. Unter der Führung des Außenministers James Byrnes lehnte Dänemark das Angebot ab. In heutigem Geld entsprach das Angebot etwa 1,3 Milliarden Dollar.

Siehe auch  Stonehenge - 48 Fakten über das geheimnisvolle Wahrzeichen

#27 Auch Präsident Trump hat Interesse am Kauf Grönlands bekundet.

Ein wichtiger Grund, warum der US-Präsident Grönland in die Hände bekommen möchte, sind die reichen Bodenschätze des Landes. Das grönländische Außenministerium hat jedoch klargestellt, dass das Land zwar für Geschäfte offen ist, aber definitiv nicht zum Verkauf steht.

#28 Grönländische Frauen spielen eine große Rolle in der Gesellschaft.

Die Frauen in Grönland sind genau wie alle anderen Frauen auf der Welt – stark und selbstbewusst. Traditionell jagen die Frauen in Grönland ihre eigene Nahrung und legen viele Kilometer mit Rucksack und Gewehr auf dem Rücken zurück. Es ist auch üblich, Pilotinnen in der Gegend zu sehen!

#29 In Grönland gibt es viele natürliche Ressourcen.

Unter seiner eisigen Oberfläche befinden sich reiche Vorkommen an Eisen, Erz, Zink, Kupfer, Öl, Blei, Gold und anderen seltenen Erden. Aus diesem Grund wird es als Land mit hohem Einkommen bezeichnet, in dem die Einwohner ein Durchschnittsgehalt von etwa 33.000 Dollar haben.

Dorf in Grönland
Dorf in Grönland

#30 Die Thule Air Base in Grönland wurde 1950 genehmigt.

Der nördlichste Stützpunkt der US-Luftwaffe befindet sich auf der Thule Air Base in Grönland. Sie ist 1.524 km vom Nordpol entfernt und liegt 1.207 km nördlich des Polarkreises. Sie ist die nördlichste Einrichtung der US Air Force und beherbergt auch heute noch mindestens 6000 Angestellte der USAF, zivile Auftragnehmer und Personal.

#31 Der Ausbau der Air Base zwang die Dörfer zum Umzug.

Zwischen 1951 und 1954 wurde die Air Base in Grönland erweitert. Aus diesem Grund waren mindestens 3 Dörfer gezwungen, umzuziehen und mindestens 100 km entfernt Platz für die Basis zu schaffen.

#32 Grönland ist die Heimat vieler Vogelarten.

Obwohl die meisten Gebiete in diesem Gebiet aus Eis und Wasser bestehen, gibt es in Grönland auch große Vogelkolonien. Unter diesen Vögeln gibt es eine große Vielfalt an endemischen und ungewöhnlichen Vögeln wie Papageientaucher, Dreizehenmöwen, Kurzohreulen, Schneehühner, Skuas und viele mehr.