42 Fakten über Griechenland

15 Min. Lesezeit

Akropolis Griechenland - Fakten über Griechenland
Akropolis Griechenland - Fakten über Griechenland

Mit seiner reichen Kultur und seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten gehört Griechenland zu den Reisezielen eines jeden, der die Welt sehen will. Griechenland ist auch für seine lange Geschichte bekannt und hat Wurzeln, die bis in die Anfänge der westlichen Zivilisation zurückreichen. Es gibt so viel zu erzählen, dass es immer etwas Neues über dieses Land zu entdecken gibt. Erfahre mehr über die Geheimnisse dieses Landes mit diesen Fakten über Griechenland!

#1 Griechenland hat etwa 250 Sonnentage im Jahr.

Jährlich gibt es in Griechenland im Durchschnitt etwa 3.000 Sonnenstunden. Damit gilt Griechenland als eines der sonnenreichsten Länder in Europa.

Siehe auch  30 Fakten über New York ( City )

Griechenland hat mehrere warme Tage, an denen sowohl Einwohner als auch Besucher bis in den November hinein bequem baden können. Das Land hält auch den Weltrekord für die meisten olympischen Medaillen im Verhältnis zur Bevölkerung des Landes.

#2 Die Flagge Griechenlands ist im Volksmund als Blau und Weiß bekannt.

Die griechische Flagge hat 9 blaue und weiße Querstreifen. Diese Streifen sollen die neun Silben des griechischen Mottos Eleftheria I Thanatos darstellen, was auf Englisch Freiheit oder Tod bedeutet.

Die blaue Farbe der Flagge steht für den Himmel und das Meer, während die weiße Farbe der Flagge für die Reinheit des Freiheitskampfes steht. Oben links auf der Flagge ist außerdem ein traditionelles griechisch-orthodoxes Kreuz angebracht.

#3 Athen ist die von Touristen am meisten besuchte Stadt Griechenlands.

Aufgrund ihrer reichen Geschichte und Kultur wird Athen oft als die historische Hauptstadt Europas bezeichnet. Zu den von Touristen am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten Athens gehören die Akropolis, die nationalen archäologischen Museen und die Hadriansbibliothek.

Weitere Touristenattraktionen sind die lokalen Märkte, Kirchen und Stadtviertel.

#4 Griechenland bietet kostenlose Bildung.

In Griechenland müssen Schüler an öffentlichen Schulen kein Schulgeld zahlen, solange sie griechische Staatsbürger sind. Dieses Angebot gilt auch für einige Ausländer, sofern sie zuvor bestimmte Kriterien erfüllen.

Trotzdem entscheiden sich viele Eltern dafür, ihre Kinder auf Privatschulen zu schicken, die Studiengebühren erheben. Allerdings bieten auch die öffentlichen Universitäten eine kostenlose Ausbildung an, sofern die Schüler die Aufnahmeprüfungen bestehen.

#5 Die Insel Hydra gilt als eine der schönsten Inseln Griechenlands.

Sie ist bekannt für ihre schöne Architektur und ihre Kieselstrände und liegt in den Sakonischen Inseln zwischen dem Argolischen Golf und dem Myrtoischen Meer.

Siehe auch  40 coole Fakten über Island

Touristen, die die Insel Hydra besuchen, können sich von ihrem bezaubernden Charakter und den ausgezeichneten Urlaubsorten in der Umgebung verwöhnen lassen.

#6 Die Stadt Athen ist für ihre langen, heißen und trockenen Sommer bekannt.

Das Wetter in Athen ist typisch für ein mediterranes Klima mit langen Sommern und milden Wintern. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass im Winter Schnee fällt. Trotz des heißen und trockenen Wetters zieht Athen jährlich Tausende von Touristen an.

Santorini – Fakten über Griechenland

#7 Die Super League Greece wurde erst am 16. Juli 2006 gegründet.

Sie gilt als die höchste Profiliga Griechenlands und besteht aus 14 Mannschaften. Die Spielsaison dauert in der Regel von August bis Mai, wobei jede Mannschaft 26 Spiele bestreitet.

Im August 2020 rangiert die Super League Greece auf der Grundlage ihrer Leistungen in den letzten fünf Jahren auf Platz 18 der UFF-Rangliste. Eine der ehr ungewöhnlichen Fakten über Griechenland.

#8 Die Stadt Piräus war einst das Zentrum des griechischen Handels.

Im 5. Jahrhundert v. Chr. diente Piräus als neuer Hafen des so genannten klassischen Athens. Von hier aus wurden alle Importe und der Transithandel der gesamten Stadt Athen abgewickelt. In seiner Blütezeit war der Hafen von Piräus der größte Passagierhafen in ganz Europa.

#9 Der Olymp ist auch als Heimat der antiken griechischen Götter bekannt.

Vielleicht kennst du den Berg Olymp aufgrund seiner Rolle in der griechischen Mythologie als Heimat der antiken griechischen Götter und Göttinnen. Im wirklichen Leben ist dieser Berg auch für seine außergewöhnliche Artenvielfalt und seine reiche Flora bekannt. Außerdem befindet sich auf dem Olymp der erste Nationalpark Griechenlands, der 1938 eingerichtet wurde. Auf der ganzen Welt ist der Olymp auch als Weltbiosphärenreservat bekannt.

Siehe auch  10 Fakten über Mallorca

#10 Paros gilt als eine der beliebtesten Inseln Griechenlands.

Die Insel Paros liegt in den Kykladen und ist die drittgrößte Insel des Komplexes. Wie auf vielen anderen griechischen Inseln findet man auch auf Paros einige der kompliziertesten antiken Bauwerke des Landes.

Paros beherbergt auch wunderschöne blonde Strände, Berge und Dörfer auf den Klippen. Die Insel ist von der griechischen Hauptstadt Athen aus mit einer kurzen Fährfahrt erreichbar.

Küste einer Insel - Fakten über Griechenland
Küste einer Insel – Fakten über Griechenland

#11 Die Einäscherung ist von der griechisch-orthodoxen Kirche verboten.

In Griechenland wird die Feuerbestattung seit Jahrzehnten von der griechisch-orthodoxen Kirche strikt abgelehnt. Nach Ansicht der Kirche ist der menschliche Körper eine Schöpfung Gottes, die nicht verbrannt werden sollte. Daher werden in Griechenland die meisten Verstorbenen in Särgen oder Schatullen beigesetzt.

Griechisch ist eine der ältesten in Europa gesprochenen Sprachen.

Wissenschaftlern zufolge wird Griechisch seit 1450 v. Chr. von allen Ureinwohnern Griechenlands gesprochen. 2020 sprechen immer noch etwa 13 Millionen Menschen in Griechenland, Albanien und Zypern täglich diese Sprache.

#12 Griechenland ist auf Platz 16 in der EU.

Von den 27 Mitgliedern der Europäischen Union rangiert Griechenland auf Platz 16 der größten Volkswirtschaften. Im Jahr 2019 lag das Pro-Kopf-BIP Griechenlands bei 20.317 US-Dollar (Nominalwert).

#13 Im antiken Griechenland trugen die Soldaten eine bis zu 70 Pfund schwere Rüstung.

In der griechischen Antike bestand die Hoplitenarmee aus schweren Infanteristen. Diese Soldaten trugen teure, vollständig aus Bronze gefertigte Rüstungen, die so genannten „Panoply“. Die Rüstung war in der Regel auf Leinenstoff geklebt und wog bis zu 32 Kilogramm.

#14 Die alten Griechen werden oft als die Erfinder der Mathematik angesehen.

Einige Gelehrte glauben, dass Pythagoras von Samos der Welt das Konzept der Philosophie und der Mathematik vorgestellt hat. Auch wenn dies umstritten ist, hat Pythagoras auch den berühmten Satz des Pythagoras aufgestellt, der heute als einer der bekanntesten mathematischen Sätze der Welt gilt.

#15 Prinzessin Alice von Griechenland starb an Diphtherie.

Nach ihrer Rückkehr nach England erkrankte Prinzessin Alice und verstarb am 5. Dezember 1969 im Buckingham Palace. Sie starb im Alter von 84 Jahren und wurde im Schloss Windsor beigesetzt. Später wurden ihre sterblichen Überreste jedoch in die Kirche St. Maria Magdalena in Gethsemane in Jerusalem überführt, wo sie ihre letzte Ruhe fand.

#16 Athen gilt als die Geburtsstätte der Demokratie.

Auch heute noch ist Athen ein wichtiger Bezugspunkt für die Demokratie. Die erste Demokratie der Welt entwickelte sich um das 6. Jahrhundert v. Chr., war jedoch noch unausgewogen und führte zur Ausbeutung des Volkes.