Die teuersten Fehler, die jemals gemacht wurden

/
6 mins read
blank

Einen Fehler zu machen ist nicht das Ende der Welt – aber das bedeutet nicht, dass er nicht sehr teuer werden kann. Vom Verlust eines NASA-Orbiters im Weltraum bis zum Vergessen eines Starbucks-Becher in einer Folge einer beliebten TV-Serie gibt es einige Pannen, die mit sehr hohen Kosten verbunden waren. Hier sind die teuersten Fehler, die jemals jemand gemacht hat.

Kontinuitätschaos

Game of Thrones-Fans bemerkten einen Starbucks-Becher, der fälschlicherweise in einer zentralen Szene der HBO-Serie zurückgelassen wurde. Andere Fernseh- und Filmpannen kosteten die Studios tatsächlich eine Menge Geld. Als Warner Bros. die Besetzung der Justice League für einige dringend benötigte Neuaufnahmen zusammenstellte, drehte Henry Cavill (Superman) gerade einen weiteren Film, in dem er ziemlich dichtes Gesichtshaar haben musste. Er musste die Neuaufnahmen mit einem Schnurrbart filmen und laut Looper gab Warner Bros. Millionen von Dollar aus, um die lästigen Haare aus dem Film der Justice League digital zu entfernen, damit Superman als sein glattes Selbst erscheint.

blank

Im Weltraum verloren

Die meisten Menschen verlieren ihre Sonnenbrille oder einen Schlüsselbund, was frustrierend ist und natürlich teuer werden kann. 1999 verlor die NASA einen Mars-Orbiter im Wert von 125 Millionen US-Dollar aufgrund eines so genannten „metrischen Missgeschicks“.

Was war passiert?

Der Fehler trat auf, weil die Ingenieure von Lockheed Martin bei ihren Berechnungen englische Maße (Zoll, Fuß usw.) verwendeten, im Gegensatz zu den metrischen Berechnungen der NASA (Zentimeter, Meter usw.). Aufgrund dieser Fehler konnten die Informationen nicht richtig übertragen werden und der Orbiter ging verloren.

Brutzelnder Wolkenkratzer

Ein Londoner Wolkenkratzer mit dem Spitznamen „Walkie-Talkie“, entworfen vom Architekten Rafael Viñoly, zeichnete sich ursprünglich durch seine einzigartige Form mit geschwungenen, auffälligen Wänden aus. Leider wurde er für etwas ganz anderes bekannt. Als seine nach Süden ausgerichtete Wand, die mit reflektierendem Glas bedeckt ist, begann, Sonnenstrahlen so umzulenken, dass tatsächlich Autos schmolzen (ja, schmolzen!) und Brände verursachten, machte der Tower große Schlagzeilen in den internationalen Medien. Zu den Korrekturen für das Problem gehörten ein vorübergehendes Netz und dann ein dauerhafter Sonnenschutz, der laut The Standard schätzungsweise eine „niedrige einstellige Millionen Summe“ kostete.

Schlechter Apfel

Wir haben im Laufe der Jahre viel über die Apple-Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak gelernt, als das Technologieunternehmen die Art und Weise, wie wir leben und Geschäfte machen, veränderte. Aber es gab einen dritten Gründer des Riesen, der einst 10 Prozent des Unternehmens besaß und Ronald Wayne heißt. Wayne war nur 12 Tage lang Apple-Gründer, bevor er sich entschied, seinen Anteil für nur 800 US-Dollar an Jobs und Wozniak zu verkaufen. Jetzt ist das Unternehmen laut NBC News 1 Billion US-Dollar wert.

blank

König Tuts Bart

Antike Artefakte sind von unschätzbarem Wert und Kuratoren bemühen sich sehr, diese unersetzlichen Gegenstände in einem guten Zustand zu halten. Im Jahr 2015 wurde im ägyptischen Museum in Kairo eine Trauermaske von König Tutanchamun beschädigt, nachdem sich der Bart gelöst hatte. In einem Interview mit der Associated Press gab ein Kurator zu, dass der Restaurierungsprozess nicht wie geplant verlief. „Leider hat er ein sehr irreversibles Material verwendet“. „Epoxid hat eine sehr hohe Festigkeit und wird auf Metall oder Stein verwendet – aber ich denke, es war nicht für ein herausragendes Objekt wie Tutanchamuns goldene Maske geeignet.“

blank

Verpfuschte Brücke

Das Letzte, was ein Architekt hören möchte, ist, dass seine Struktur als „wackelige Brücke“ bezeichnet wird, aber genau das geschah in London, als die Millennium Bridge im Juni 2000 enthüllt wurde. Sie wurde nach nur zwei Tagen Nutzung wegen der großen Anzahl der Fußgänger, die sie benutzten (was übrigens ihr Zweck war), geschlossen. Die Fußgänger ließen die Brücke zittern und schwanken, was in einem Unglück enden konnte. Es dauerte zwei Jahre, bis die Millennium Bridge stabilisiert war und wieder geöffnet wurde.

blank

Der teuerste Tippfehler der Welt. ( Vermutlich)

Flugreisen sind teuer für Kunden, die einen Kurzurlaub buchen möchten. Aber im Jahr 2006, als die Fluggesellschaft Alitalia den Kunden Flugtickets verkaufte, ahnte die noch nicht, wie teuer ihr es selbst zu stehen kommt, Ein Tippfehler bot auf ihrer Website Flüge von Toronto nach Zypern für 39 US-Dollar an. (sie sollten 3.900 US-Dollar kosten). Definitiv einer der teuersten Tippfehler der Welt. Nach 2000 verkauften Tickets bemerkte Alitalia den Fehler und korrigierte den Preis. Zu diesem Zeitpunkt betrug der Schaden bereits 7 Mio Dollar.

blank

Grosser Fund

Als eine von Texaco betriebene Bohrinsel in Louisiana zu weit in den Boden bohrte, brachen Salzsäulen zusammen, die den Peigneur-See stützten. Ein Sinkloch bildete sich und der See stieg von nur 1,82 Metern Tiefe auf ungeheure 60 Meter. Texaco zahlte 44,8 Millionen Dollar für den unglaublich kostspieligen Fehler.

blank