19 Fakten über Olympia und die olympischen Spiele

8 Min. Lesezeit

Fakten über Olympia

Auch wenn du dich nicht viel für Sport interessierst, haben die Olympischen Spiele etwas Magisches an sich: Die Athleten trainieren jahrelang, um alles zu geben und die Leistung ihres Lebens zu erbringen – oft innerhalb weniger Sekunden. Wir weinen Freudentränen für die Sieger, haben Mitleid mit den Verlierern, schreien den Fernseher an und geben Fremden ein High-Five. Wir haben 19 interessante Fakten über Olympia zusammengestellt.

Hier sind 10 überraschende Fakten über die Olympischen Spiele.

#1 Goldmedaillen sind meist aus Silber

Entgegen der landläufigen Meinung, dass die Goldmedaille aus reinem Gold besteht, ist dies seit den Olympischen Spielen 1912 nicht mehr der Fall. Die heutige olympische Goldmedaille ist quasi eine Fälschung, die fast ausschließlich aus Silber besteht und etwa 6 Gramm Gold enthält, um die in der Olympischen Charta festgelegte Norm zu erfüllen. Geht man davon aus, dass die Medaillen für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking das gleiche Gewicht haben wie die Medaillen für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio (556 Gramm), würde eine olympische Medaille aus reinem Gold bei den derzeitigen Marktpreisen fast 32.000 Dollar kosten.

Siehe auch  Coca Cola und der Weihnachtsmann - Oder: Die Geschichte des Nikolaus in verschiedenen Ländern

Die Medaillen für die Olympischen Winterspiele 2022 tragen den Namen “Tong Xin”, was laut der olympischen Website “zusammen wie eine Einheit” bedeutet

#2 Der olympische Fackellauf ist keine alte Tradition

Der Fackellauf hat seine Wurzeln in den umstrittenen Olympischen Spielen 1936 in Berlin. Carl Diem, der Cheforganisator der Olympischen Spiele, konzipierte den Staffellauf als Propagandamittel für die Nazipartei, um die angebliche Überlegenheit der arischen Rasse zu demonstrieren. Der Staffellauf führte durch Griechenland, Bulgarien, Jugoslawien, Ungarn, Österreich und die Tschechoslowakei, die alle innerhalb von 10 Jahren der Naziherrschaft unterworfen werden sollten.

Die olympische Fackel wird in einer antiken Zeremonie im Hera-Tempel in Griechenland auf altmodische Weise entzündet: Schauspielerinnen, die die Kostüme griechischer Priesterinnen tragen, entzünden die Fackel mit Hilfe eines Parabolspiegels und Sonnenstrahlen. Die Staffelfackel und die olympische Flamme sollen während der gesamten Veranstaltung brennen. Sollte die Flamme erlöschen, kann sie nur mit einer Ersatzflamme wieder entzündet werden, die auch in Griechenland angezündet wurde, und zwar niemals mit einem normalen Feuerzeug!

#3 Nur drei moderne Olympische Spiele wurden abgesagt

Die Spiele wurden wegen des Ersten Weltkriegs (1916) und des Zweiten Weltkriegs (1940, 1944) abgesagt.

#4 Mindestens eine der Farben der olympischen Ringe findet sich in jeder Nationalflagge

Baron Pierre de Coubertin, der Begründer der modernen olympischen Bewegung, entwarf das Symbol mit den fünf Ringen. Er wählte die verschiedenen Farben – blau, grün, gelb, schwarz und rot – aus, weil mindestens eine dieser Farben auf allen Nationalflaggen der Welt zu finden war. Die fünf Ringe stehen für die fünf bewohnten Kontinente der Welt.

Siehe auch  41 interessante Fakten über Katzen

#5 Nur fünf Länder waren bei allen Olympischen Sommerspielen der Neuzeit vertreten.

Griechenland, Großbritannien, Frankreich, die Schweiz und Australien.

#6 Nur zwei Personen haben jemals Goldmedaillen bei den Olympischen Sommer- und Winterspielen gewonnen

Gillis Grafstrom und Eddie Eagan haben diese Auszeichnung erhalten. Der Schwede Grafstrom gewann Gold im Eiskunstlauf bei den Olympischen Sommerspielen 1920 sowie bei den Winterspielen 1924 und 1928. Eagan schaffte dieses Kunststück in verschiedenen Disziplinen: 1920 gewann er Gold im Boxen und später bei den Winterspielen 1932 in Lake Placid eine Goldmedaille im Mannschaftsbob.

#7 Zwei Athleten haben Goldmedaillen gewonnen, die für zwei verschiedene Nationen angetreten sind

Daniel Carrol gewann 1908 erstmals Gold im Rugby für Australien und 1920 erneut für die Vereinigten Staaten. Kakhi Kakhiashvili gewann seine erste Goldmedaille im Gewichtheben der Männer als Mitglied des Unified Teams bei den Spielen 1992 in Barcelona und später als griechischer Staatsbürger bei den Olympischen Spielen 1996 und 2000.

Fakten über Olympia
(c) Pexels.com Fakten über Olympia

#8 Bei den Olympischen Spielen der Antike traten die Athleten nackt an

Das Wort “Turnhalle” leitet sich von der griechischen Wurzel “gymnos” ab und bedeutet “nackt”. Die wörtliche Übersetzung von gymnasium lautet also “Schule für nackte Übungen”. Wäre das noch heute der Fall, sähe man vermutlich mehr “schwarze Balken” auf dem TV Gerät, als Sportler.

Siehe auch  22 schnelle und faszinierende Fakten über Bienen

#9 Die erste olympische Dopingsperre wurde erst 1968 verhängt

Hans-Gunnar Liljenwall, ein schwedischer Fünfkämpfer, wurde positiv auf Alkohol getestet. Er soll vor dem Fünfkampf mehrere Biere getrunken haben und wurde deshalb von den Wettkämpfen ausgeschlossen.

#10 Der jüngste Olympionike der Neuzeit ist der griechische Turner Dimitrios Loundras, der 1896 im Alter von 10 Jahren an den Olympischen Spielen in Athen teilnahm.

Weitere Fakten über junge Olympioniken: Marjorie Gestring ist mit 13 Jahren die jüngste weibliche Einzel-Goldmedaillengewinnerin der Geschichte, der 14-jährige Kusuo Kitamura (Schwimmen) ist der jüngste männliche Einzel-Goldmedaillengewinner.

#11 Bei den Berliner Spielen 1936 belegten zwei japanische Stabhochspringer den zweiten Platz.

Anstatt erneut anzutreten, zerschnitten sie die Silber- und Bronzemedaillen in zwei Hälften und verschmolzen die beiden unterschiedlichen Hälften miteinander, so dass jeder von ihnen eine halb silberne und halb bronzene Medaille hatte.

#12 Die folgenden Sportarten sind (leider) nicht mehr Teil der Olympischen Spiele:

Solo-Synchronschwimmen, Tauziehen, Seilklettern, Heißluftballonfahren, Pistolenduell, Tandem-Radfahren, Schwimmhindernisrennen Glücklicherweise war das Taubenschießen ein einmaliger Wettkampf und nur Teil der Olympischen Spiele 1900 in Paris.

Weitere kurze Fakten über Olympia

#13 Damals dauerten die Spiele fünf oder sechs Monate.

#14 Seit 1900 dürfen auch Frauen an den Olympischen Spielen teilnehmen.

#15 Von 1924 bis 1992 fanden die Olympischen Winter- und Sommerspiele im selben Jahr statt. Jetzt finden sie in getrennten Zyklen statt und wechseln sich alle zwei Jahre ab.

#16  Die offiziellen Sprachen der Spiele sind Englisch und Französisch, ergänzt durch die offizielle Sprache des Gastgeberlandes.

#17 Tarzan hat an den Olympischen Spielen teilgenommen: Johnny Weissmuller, ein Sportler, der zum Schauspieler wurde und in 12 Filmen Tarzan spielte, gewann in den 1920er Jahren fünf Goldmedaillen im Schwimmen.

#18 Von 1912 bis 1948 nahmen auch Künstler an den Olympischen Spielen teil: Maler, Bildhauer, Architekten, Schriftsteller und Musiker wetteiferten um Medaillen in ihren jeweiligen Disziplinen.

#19 Das erste offizielle olympische Maskottchen war Waldi, der Dackel, bei den Spielen 1972 in München.

Waldi Olympia ( Wikipedia ) Fakten über Olympia